Anzeige

Benefizlauf "Kinder laufen für Kinder" Digitale Spenden-Challenge in Bremen

„Jeder für sich – gemeinsam aktiv“ - Bremer:innen sind vom 13. bis 24. Mai 2021 zur Teilnahme am Spenden-Lauf für "Kinder laufen für Kinder" aufgerufen, um Kilometer und Spenden zu sammeln. Wer ist dabei?
06.05.2021, 16:23
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von LH

Ein Startsignal erfolgt in diesem Jahr nur symbolisch, wenn die Benefizaktion „Kinder laufen für Kinder“ beginnt. Vom 13.-24. Mai 2021 sind große und kleine Bremer:innen  zur Teilnahme an der Spenden-Challenge aufgerufen. Die Idee: Um Spenden für soziale Projekte zu sammeln, loben Bremer Unternehmen und Institutionen einen beliebigen Spendenbetrag aus. Ihre Mitarbeiter:innen, deren Familien und Freunde sowie alle Bremer:innen können sich für diese Spendensumme im festgelegten Zeitraum unter dem Motto „Jeder für sich – gemeinsam aktiv“ bewegen und Kilometer sammeln. Gehen, laufen, wandern, walken, fahrradfahren – alles ist erlaubt. Die erzielte Spendensumme kommt in diesem Jahr dem Dachverband Clowns in Medizin und Pflege e.V., speziell auch KliniClowns in Bremen zugute.

7,6 Millionen Euro in 19 Jahren

19 Jahre ist es her, dass Initiatorin Änne Jacobs die Aktion mit dem Ziel gegründet hat, Kindern in Deutschland und der Welt ein gesundes und ganzheitliches Aufwachsen zu ermöglichen. Mit großem Erfolg, denn bisher haben rund 835.000 Kinder und Jugendliche eine Gesamtspendensumme von etwa 7,6 Millionen Euro für die gute Sache erzielt. Nach der pandemiebedingten Pause im letzten Jahr hat Initiatorin Änne Jacobs ihr Veranstaltungsformat in diesem Jahr an die geltenden Kontaktbeschränkungen angepasst. „Mit unserem neuen Konzept unter dem Motto „Jeder für sich – gemeinsam aktiv“ rufen wir Bremer Bürger:innen nach langen Monaten des Home-Office und Home-Schooling dazu auf, sich wieder mehr zu bewegen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun."

Können 7.000 Kilometer in Bremen "erlaufen" werden?


Mondel?z International, Hauptsponsor seit der ersten Stunde von „Kinder laufen für Kinder“,  und die SV Werder Bremen Stiftung sind bereits mit an Bord. Sie stellen gemeinsam eine Spendensumme in Höhe von 7.000 Euro zur Verfügung, wenn innerhalb des Zeitraums 7.000 Kilometer erlaufen werden. „Das digitale Veranstaltungsformat schafft es dem Kern der Initiative treu zu bleiben und sie an die aktuelle Situation anzupassen. Wir sind gespannt, wie schnell die Bremer:innen die Kilometer für unsere Challenge erlaufen“, sagt Heike Hauerken, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Mondel?z International. Die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung, Dr. Claudia Bogedan, übernimmt auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für „Kinder laufen für Kinder“. Weitere Sponsoren sind herzlich willkommen.

Digital Spenden sammeln – wie geht das?

Das Prinzip ist ganz einfach: Für den ausgelobten Spendenbetrag müssen die Teilnehmer:innen eine bestimmte Kilometerleistung erbringen. Die Erfassung der Strecke erfolgt über die App „komoot“. Am Ende teilen die Läufer:innen ihre Tour mit KLFK (http://www.komoot.de/user/kinderlaufenfuerkinder) oder senden Ihre Laufergebnisse per Mail an KLFK (info@kinder-laufen-fuer-kinder.de). Mit der Erwähnung von „KLKF Challenge Nord“ im Tour-Titel werden die Kilometer der Initiative und der Collection „KlfK Challenge Nord“ mit den Spendern Mondelez International und SV Werder Bremen Stiftung zugeordnet. Wer seine Tour öffentlich stellt, ermöglicht damit auch anderen Nutzern, die Tour-Ergebnisse zu sehen.

Am Ende der Aktionswoche (13.-24. Mai 2012) steht dann fest, ob die Bremer:innen die Challenge um die ausgelobten Spendenkilometer gemeistert haben und der volle Spendenbetrag überwiesen werden kann.

Mehr Informationen unter: www.kinder-laufen-fuer-kinder.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren