Der Verein Kinderhäuser hat in Hastedt ein zweites Haus für drei Gruppen eröffnet Kleine Dölve heißt Gäste willkommen

Mit einem kleinen Fest hat der Verein Kinderhäuser ein zweites Kinderhaus in der Dölvesstraße 8 eröffnet. Ein Zauberer und ein Luftballonkünstler unterhielten die Gäste. In dem Haus sind zwei Gruppen für Kinder unter drei Jahren und eine Gruppe für Kinder ab drei Jahren untergebracht.
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste

Mit einem kleinen Fest hat der Verein Kinderhäuser ein zweites Kinderhaus in der Dölvesstraße 8 eröffnet. Ein Zauberer und ein Luftballonkünstler unterhielten die Gäste. In dem Haus sind zwei Gruppen für Kinder unter drei Jahren und eine Gruppe für Kinder ab drei Jahren untergebracht.

Von Liane Janz

Hastedt. Zahlreiche Schaulustige, Kinder und Eltern, haben sich versammelt und schauen zu, wie Katja Bazgosha-Alaei auf eine kleine Trittleiter klettert. Die Leiterin des Hauses zieht an der Schnur und enthüllt ein Schild, auf dem "Kleine Dölve" zu lesen ist. DerVerein Kinderhäuser hat damit offiziell sein neues Kinderhaus in der Dölvesstraße 8 eröffnet.

In dem Kinderhaus sind die beiden Kleinkindgruppen aus dem bereits bestehenden Haus in der Dölvesstraße untergebracht, und es wurde eine weitere Gruppe für Kinder ab drei Jahren eingerichtet. Im alten Haus sind nach wie vor die beiden Gruppen für Drei- bis Sechsjährige untergebracht. Aus den frei gewordenen Räumen sollen eine Bastelwerkstatt beziehungsweise ein Kreativraum und eine Garderobe für die Kinder sowie ein Büro und Besprechungsraum für die Mitarbeiter werden.

"Wir haben schon länger mit dem Gedanken gespielt, uns zu vergrößern", erzählt die Einrichtungsleiterin Katja Bazgosha-Alaei. Die Nachfrage war da und mit den Räumen unter dem Fitness-Studio gab es auch Kapazitäten. In diesen Räume unterhielt die Arbeitnehmerkammer lange Zeit einen Kindergarten, allerdings zog der 2007 aus und seitdem standen die Räume leer. "Sie entsprachen auch nicht den Anforderungen für Kinder unter drei Jahren", fährt Katja Bazgosha-Alaei fort.

In einer rund dreimonatigen Umbauphase wurden Waschbecken und Toiletten für Klein- und Kindergartenkinder installiert, die Räume besucherfreundlich geöffnet und das Außengelände kindgerecht hergerichtet. Die Einrichtung setzt auf wenig Spielzeug, um mit dem Wenigen die Fantasie der Kinder anzuregen und sie zum Teilen zu animieren. So ist auch das Außengelände zweigeteilt. Vorn gibt es einen Sandkasten und Klettermöglichkeiten, hinten wurde die Böschung weitestgehend naturbelassen, damit die Kinder zwischen den Büschen und Sträuchern Höhlen bauen können.

Wer das neue Kinderhaus betritt, steht zunächst in einem geräumigen Foyer, an dessen Wänden sich die Garderoben der Kinder hinziehen. Für die Eltern gibt es im Foyer eine Sitzecke mit Sofas, wo sie sich austauschen und Aktivitäten planen können. Vom Foyer aus führen Flure zu den Wasch- und Gruppenräumen und einer großen Küche. Hinter einem Vorhang verbirgt sich ein Bewegungsraum, in dem sich die Kinder austoben können. Die Mattenelemente und die restliche Ausstattung des Raumes hat die Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe finanziert. Der Beirat gab ebenfalls Geld, mit dem Spielpodeste für die Kleinkindgruppen angeschafft wurden.

Für die Eröffnung der "Kleinen Dölve" haben Eltern und Erzieher fleißig Brötchen geschmiert. Ein Luftballonkünstler formte auf dem Außengelände Tiere und andere Figuren und im Bewegungsraum zog ein Zauberer die Kinder in seinen Bann. Mit einem Wort-Quiz wurden die Kinder und Eltern in die Räume gelockt, um sie sich näher anzuschauen und kennenzulernen.

Insgesamt betreut der Verein 89 Kinder in den beiden Häusern in der Dölvesstraße und Räumlichkeiten Am Rosenberg in festen Gruppen. Den Kindern soll mit ihrem Tages- und Wochenplan Struktur und Sicherheit vermittelt werden. Jährlich werden wiederkehrende Projekte durchgeführt, die diese Strukturen aufbrechen und in denen die Kinder neue Menschen und andere Arbeitsweisen kennenlernen.

Die Kinderhäuser sind werktags von 7.30 bis 16 Uhr geöffnet. Wer sein Kind für das kommende Jahr anmelden möchte, kann dies bei Tagen der offenen Tür am 7. Januar von 10 bis 12 Uhr in der Dölvesstraße und am 16. Januar von 15.30 bis 17 Uhr im Haus Am Rosenberg 33a tun.

Nähere Informationen gibt es in der Zwischenzeit unter Telefon 492588 und im Internet auf www.kinderhaus-bremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+