Unter Corona-Bedingungen Wie sich Bremer Gastronomen auf Kohlpartys vorbereiten

Zu Beginn dieses Jahres war an Kohlpartys nicht zu denken. Doch jetzt rüsten sich die Gastronomiebetriebe wieder für die neue Saison ab Januar 2022 – noch hinken die Buchungszahlen hinterher.
21.10.2021, 19:56
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie sich Bremer Gastronomen auf Kohlpartys vorbereiten
Von Frank Hethey

Schon ziemlich unruhig wurde sie, die partylustige Kohlfahrt-Kundschaft. "Die Leute haben förmlich gebettelt, dass wir unser Konzept preisgeben", sagt Thorsten Glinka. Doch der Geschäftsführer von "Haus am Walde" ließ sich diesmal ein bisschen mehr Zeit als sonst, eine ganze Weile feilte er am Programm für die Kohlpartys zu Beginn des kommenden Jahres – erst seit einer Woche ist es online. Das Besondere: Im "Haus am Walde" schränkt man die Auslastung freiwillig ein, statt der üblichen 165 Gäste lässt Glinka nur maximal 120 Personen ins Haus. "Damit der Abstand gewahrt werden kann und damit sich die Menschen sicher fühlen bei uns", sagt Glinka. 

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren