Kommentar zu Arbeitsschutz und Corona Kontrolldefizit

Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ist wichtiger denn je - entsprechend muss auch mehr Personal für die Gewerbeaufsicht bereit gestellt werden, meint Joerg Helge Wagner.
14.02.2021, 22:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Joerg-Helge Wagner

Gefährdungsbeurteilung wird als dynamischer Prozess gesehen, der immer wieder durchlaufen werden muss – heißt es auf der Homepage der Gewerbeaufsicht Bremen. Wenn ein Kontrolleur für 1000 Betriebe zuständig ist, kann man sich ja vorstellen, wie viele Durchläufe es gibt: wenige in großen Abständen. Dabei ist Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz gerade in Zeiten der Pandemie immens wichtig. Insofern kommt der Weckruf der IG Bau pünktlich, und er ist mit soliden Zahlen unterfüttert: Man hat nur die Tabellen im gut 200-seitigen Bericht des Bundesarbeitsministeriums ausgewertet.

Der Bericht zeigt zudem große Unterschiede zwischen Bremen und Niedersachsen, was die Personalausstattung betrifft. Das schlägt sich auch in der Zahl „Durchsetzungsmaßnahmen“ nieder – also der Konsequenzen, die beanstandete Unternehmen zu tragen haben. Dass derzeit wenig zu überprüfen ist, weil viele Betriebe geschlossen sind, ändert am Bedarf nichts. Nach dem Lockdown werden Kontrollen umso wichtiger sein, damit Schutzmaßnahmen weiter greifen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+