Kommentar zu Zusatzkursen für das Abitur

Extra-Stress für Schüler

Wer durch Corona viel Präsenzunterricht verpasst hat, kommt in diesem Jahr um Zusatzkurse wohl nicht herum, meint Sara Sundermann. Das macht ein ohnehin schon schwieriges Jahr für Schüler noch schwerer.
07.12.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Extra-Stress für Schüler
Von Sara Sundermann

Es ist ein Dilemma: Niemand will Schüler zu Themen prüfen, die durch Quarantäne-Ausfälle nicht im Unterricht vorkamen. Zugleich könnte ein aufgeweichtes Corona-Abi bei Bewerbungen für Stellen und Unis problematisch sein, wenn dem Abschluss der Ruf nachhängt: Diese Schüler wurden nicht richtig geprüft. Wenn man von einheitlichen Aufgaben für alle Bremer Schulen nicht abrücken und inhaltlich keine Abstriche machen will, bleibt letztlich nur der Weg, den die Bildungsbehörde einschlägt: Zusätzliche Vorbereitungskurse für Schüler, die durch Corona viel Stoff verpasst haben.

Lesen Sie auch

Das bedeutet Büffeln am späten Nachmittag, am Samstag oder in den Osterferien. Doch das ist in diesem Jahr wohl leider unumgänglich für alle, die einen einigermaßen vollwertigen Abschluss machen wollen. Wie das konkret funktionieren und wer diese Kurse geben soll, dürfte noch spannend werden. Die Lehrer sind schließlich derzeit ohnehin stark gefordert. Und für Schüler dürften die Zusatzstunden Extra-Stress in einer sowieso schon schwierigen Zeit bedeuten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+