Marco Meyer löst Jürgen Volkens ab Kraftwerk Farge hat neuen Chef

Farge. Das Kraftwerk Farge hat eine neue Leitung. Der studierte Prozesstechniker Marco Meyer löst den bisherigen Chef Jürgen Volkens ab, der den Start des neuen Kohlekraftwerks von GDF Suez in Wilhelmshaven mit vorbereiten soll.
04.04.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von The

Farge. Das Kraftwerk Farge hat eine neue Leitung. Der studierte Prozesstechniker Marco Meyer löst den bisherigen Chef Jürgen Volkens ab, der den Start des neuen Kohlekraftwerks von GDF Suez in Wilhelmshaven mit vorbereiten soll.

Marco Meyer kennt sich am Bremer GDF-Standort bereits gut aus. Nach der Ausbildung zum Starkstromelektriker bei der Lürssen-Werft und einem Studium an der Technikerschule in Essen begann er seine berufliche Laufbahn 1979 im Kraftwerk Farge als Elektrotechniker im Schichtdienst. Seitdem hat er zahlreiche Projekte und Aufgaben in den Kraftwerken Huntorf und Farge übernommen, zunächst als Bereichsleiter für die technische Überwachung und anschließend als Produktionsleiter. Für den 56-Jährigen ist klar: Konventionelle Kraftwerke haben derzeit einen schweren Stand. "Es ist daher unsere Aufgabe als Mannschaft vor Ort, unser traditionsreiches Kraftwerk immer auf dem neuesten Stand der Technik zu halten", so Meyer. Der Ist-Zustand entspricht dieser Zielsetzung. Die Anlage in Farge zählt zu den Kohlekraftwerken mit dem höchsten Wirkungsgrad und den niedrigsten Emission in Europa.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+