Rekordzahl an Passagieren

Kreuzfahrtboom beflügelt Bremerhaven

Die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere in Bremerhaven ist erneut gestiegen. In der Saison 2018 gingen rund 230 000 Passagiere von oder an Bord, eine deutliche Steigerung zum Vorjahr.
27.09.2018, 12:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremerhaven profitiert weiterhin vom Kreuzfahrtboom: In der Saison 2018 gingen rund 230 000 Passagiere in der Seestadt von oder an Bord. Das waren 64 000 mehr als im Jahr zuvor, wie eine Sprecherin des Columbus Cruise Centers Bremerhaven am Donnerstag sagte. Für 2019 rechnet der Terminalbetreiber mit 260 0000 Passagieren und damit mit einer erneuten Steigerung. Zum einen kämen mehr Kreuzfahrtschiffe, zum anderen würden diese immer größer, begründete die Sprecherin die Prognose. Viele der Kreuzfahrer buchten ein Vor- oder Nachprogramm an Land mit einer Hotelübernachtung.

Lesen Sie auch

In diesem Jahr legten rund 110 Kreuzfahrtschiffe in Bremerhaven an. Die meisten Reisen gingen Richtung Ostsee, Großbritannien oder Norwegen. Ein Höhepunkt der Saison war für den Terminalbetreiber das Einlaufen von vier Kreuzfahrtschiffe an einem Tag: Kurz hintereinander hatten im Juli die "Amadea", die "Albatros", die "Artania" und die "Deutschland" an der Columbuskaje festgemacht. Alle vier Schiffe gehören zur Phoenix Hochseeflotte aus Bonn. Die nächste Kreuzfahrtsaison startet in Bremerhaven offiziell am 4. Mai 2019. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+