Kunst für den guten Zweck Künstlerin spendet Erlös aus Kinderpostkarten an UNICEF

Vegesack. 'Auch wenn es nicht viel Geld ist, die Kinder freuen sich, dass sie etwas für einen guten Zweck geschaffen haben', sagt die Künstlerin Bärbel Kock. Im Einkaufszentrum Haven Höövt übergab sie den Erlös aus mehr als 100 verkauften Künstlerpostkarten an die Vertreterin von UNICEF Bremen.
04.03.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jörn Hildebrandt

Vegesack. 'Auch wenn es nicht viel Geld ist, die Kinder freuen sich, dass sie etwas für einen guten Zweck geschaffen haben', sagt die Künstlerin Bärbel Kock. Im Kunstschaufenster des Einkaufszentrums Haven Höövt übergab sie den Erlös aus mehr als 100 verkauften Künstlerpostkarten an Bele John, Vertreterin von UNICEF Bremen.

Die Künstler waren in diesem Fall ausschließlich Kinder: Sie hatten im Rahmen eines Sommerferienprogramms 2009 im Bürgerhaus zahlreiche bunte Bilder gemalt, die auf Postkartenformat verkleinert, käuflich zu erwerben waren. Das Motto der zweitägigen Malaktion hieß 'Vegesack ist toll'. Um passende Motive zu finden, ging Bärbel Kock mit den Kleinen hinaus ins pralle Leben. 'Wir saßen zum Beispiel auf den Treppen am Vegesacker Hafen und haben dort Motive gezeichnet.' Anschließend wurde im Bürgerhaus mit Pinsel und Farbe weitergemalt. Dann lagen zahlreiche lustige, farbenfrohe und auch genau beobachtete Szenerien aus Vegesack vor: zum Beispiel Fähre, Weser, Frachter oder Segelschiffe in maritimer Kulisse. Ortsamtsleiter Heiko Dornstedt war von den Bildern so begeistert, dass er sie auf die Homepage des Ortsamts Vegesack stellte. Wer die Seite aufruft, kann dort die Kinderbilder bewundern.

'Die Spenden an UNICEF werden derzeit vorwiegend für die Erdbebenopfer in Haiti verwendet', sagt Bele John, 'doch nun kommt auch noch die Katastrophe in Chile dazu.' 75 Prozent der Spenden gehen direkt an die Opfer oder kommen den guten Taten von UNICEGF zugute, wie zum Beispiel Schulen in Ländern der Dritten Welt zu bauen, die Trinkwasserversorgung zu sichern oder Impfungen für Kinder durchzuführen. Bele John, die ehrenamtlich für UNICEF arbeitet, war vorher in Wien und New York tätig. Sie verkauft die bekannten Postkarten von UNICEF auf Veranstaltungen, wirbt aber auch bei den vier großen Parteien um Spenden.

Bärbel Kock meint rückblickend: 'Die Malaktion war ein großer Erfolg, denn die Kinder waren mit großer Begeisterung dabei, und immerhin kam eine kleine Summe Geldes zustande.' Nun hofft sie, dass die Sommermalaktion auch in diesem Jahr wieder im Bürgerhaus stattfinden kann.

Wer die Kinderpostkarten zum Preis von 50 Cent das Stück kaufen möchte, findet sie in Ständern des Kunstschaufensters im Haven Höövt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+