Szenische Lesung

Geschichte, aber anders

In der Reihe "Aus den Akten auf die Bühne" lasen am Montagabend fünf Bürgerschaftsabgeordnete und vier Schauspieler einen Text zur Geschichte der Bremer Universität. Und die hat es in sich.
12.10.2021, 17:41
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Geschichte, aber anders
Von Simon Wilke

Normalerweise wird in der Bremer Bürgerschaft Geschichte geschrieben. Meist in Form von Gesetzen, die die Entwicklung der Hansestadt maßgeblich beeinflussen. Doch an diesem Montagabend ist es anders. Im Rahmen der Reihe "Aus den Akten auf die Bühne" wird hier heute nicht Geschichte geschrieben, sondern wieder zum Leben erweckt, und zwar die Gründungsgeschichte der Bremer Universität. "Die freie Hansestadt Bremen ist bereit..." wird szenisch vorgelesen von den Bühnenprofis Peter Lüchinger, Michael Meyer, Petra-Janina Schultz und Markus Seuß von der Bremer Shakespeare Company und den Bürgerschaftsprofis Frank Imhoff (CDU), Antje Grotheer (SPD), Robert Bücking (Grüne), Klaus-Rainer Rupp (Linke) und Magnus Buhlert (FPD).

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren