Tatort-Kritik

Alles andere als Kinderkram

„Das sind doch nur Kinder“– dieser Satz fällt häufig während der Ermittlungen von Olga Lenski, und jedes Mal lächelt die Hauptkommissarin gequälter dazu. Lenski und ihr Adlatus Krause verschlägt es in dem aktuellen „Polizeiruf 110“ an eine Schule.
14.12.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Alles andere als Kinderkram
Von Iris Hetscher
Alles andere als Kinderkram

Auch Polizeihauptmeister Horst Krause (Horst Krause) gelingt es nicht, die Schuldirektorin Bärbel Strasser zur Kooperation mit der Polizei zu bewegen.

„Das sind doch nur Kinder“ – dieser Satz fällt häufiger während der Ermittlungen von Olga Lenski (Maria Simon), und jedes Mal lächelt die Hauptkommissarin etwas gequälter dazu. Lenski und ihr Adlatus Krause (Horst Krause) verschlägt es in dem aktuellen „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Hexenjagd“ (heute, ARD, 20.15 Uhr) an eine Schule.

Im Zimmer der Direktorin detoniert eine Rohrbombe, eine Referendarin wird verletzt. Unter Verdacht geraten schnell die als „Kinder“ apostrophierten 15-Jährigen, die der angehenden Mathematiklehrerin kurz zuvor während einer tumultartigen Unterrichtsstunde übel mitgespielt hatten. So übel, dass der Zuschauer sich wundert, warum überhaupt noch jemand als Lehrer arbeiten mag.

Doch: Galt der Anschlag nicht vielleicht eher der strengen, überaus kontrolliert auftretenden Direktorin Bärbel Strasser (Corinna Kirchhoff)? Drehbauchautorin Kristin Derfler gelingt es in „Hexenjagd“, den Zuschauer lange im Ungewissen zu lassen. Sie fährt eine ganze Reihe verdächtig agierender Figuren auf und legt falsche Spuren bis zum überraschenden, aber durchaus logischen Schluss.

Das Ermittlerteam Lenski und Krause wird so in seinem vorletzten gemeinsamen Fall ganz schön auf Trab gehalten, wobei es Derfler und Regisseurin Angelina Maccarone gleichzeitig gelingt, ihrem „Polizeiruf“ eine angenehme Unaufgeregtheit beizugeben. Und das, obwohl das Thema „Bombe an der Schule“ auch für allerlei Marktschreiereien geeignet gewesen wäre. Laut ist dieser „Polizeiruf“ aber nie, sondern zeigt, was ständiger Leistungsdruck und Überforderung bei Schülern, Lehrern und Eltern anrichten kann.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+