Verleihung des Rolandpreises Ideen für den öffentlichen Raum

Die Gruppe Raumlaborberlin wurde am Donnerstag im Rathaus mit dem Rolandpreis für Kunst im öffentlichen Raum ausgezeichnet. Warum die Gruppe in diesem Jahr den Preis erhielt und seit wann es diesen gibt.
20.10.2022, 16:01
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ideen für den öffentlichen Raum
Von Alexandra Knief

Die Liste der Nominierungen und Preise, über die sich das Kollektiv Raumlaborberlin in den vergangenen Jahren freuen durfte, ist lang. Nun ist ein weiterer Preis dazugekommen: Am Donnerstag hat die Gruppe, die sich als Netzwerk in den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Kunst und Urbanität versteht, im Rathaus den Rolandpreis für Kunst im öffentlichen Raum von der Stiftung Bremer Bildhauerpreis entgegengenommen. Aber was ist eigentlich das Ziel dieses Preises? Und was macht die diesjährigen Preisträger aus? 

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren