Bremer Buchhandlungspreis: Die Nominierten Mit vielen Ideen durch den Lockdown

Am Donnerstagabend wird zum ersten Mal der Bremer Buchhandlungspreis vergeben, und drei Kandidaten sind nominiert. Wir stellen sie kurz vor.
01.09.2021, 16:07
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Iris Hetscher Alexandra Knief Fabian Dombrowski

"Bremen liest" ist das Motto der vierten Literaturnacht an diesem Freitag, und dass Bremerinnen und Bremer überhaupt etwas zum Lesen haben, liegt nicht nur, aber auch an den Buchhandlungen in der Stadt. Um die vielen unabhängigen Läden, die oft nicht nur Romane und Sachbücher verkaufen, sondern in den Stadtteilen auch für Kulturvermittlung stehen, zu ehren, wird dieses Jahr zum ersten Mal der Bremer Buchhandlungspreis verliehen. Er ist, durch die Unterstützung des Senators für Kultur, mit 3000 Euro dotiert.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren