Bremer Filmpreis Sein Cadillac war schuld: Verleihung ohne Preisträger Aki Kaurismäki

Das Bremer Filmfest musste am Donnerstagabend auf Preisträger Aki Kaurismäki verzichten. Stattdessen gingen Beteiligte und Regisseur des Kurnaz-Films über den roten Teppich.
21.04.2022, 20:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sein Cadillac war schuld: Verleihung ohne Preisträger Aki Kaurismäki
Von Alexandra Knief

Am Ende blieb nur ein Papp-Aufsteller. Eigentlich sollte es ein Höhepunkt des 7. Filmfest Bremen werden: Die Verleihung des Bremer Filmpreises und der Trophäe „Goldener Mops“ an den finnischen Regisseur Aki Kaurismäki. Doch die Verleihung im Rahmen der großen Filmfest-Gala musste leider ohne ihren Ehrengast stattfinden. Der Preisträger ist auf dem Weg nach Bremen mit seinem Cadillac liegen geblieben, berichtet Moderator Felix Krömer auf der Bühne des Theaters Bremen. Alternative Verkehrsmittel kämen für ihn nicht infrage. „I never leave my Cadillac behind“ – ich lasse mein Auto nicht zurück, soll Kaurismäki in einer Mail ans Filmfest geschrieben haben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren