Weltweit größte Korallenriffkonferenz

Bremer Experten organisieren Diskussionen über bedrohte Ökosysteme

Von den Korallenriffen in aller Welt ist Expertenangaben zufolge nur knapp ein Drittel in einem guten Zustand. Forscher erörtern in dieser Woche Ansätze, wie den bedrohten Ökosystemen geholfen werden kann.
19.07.2021, 16:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Bremer Experten organisieren Diskussionen über bedrohte Ökosysteme
Von Jürgen Wendler
Bremer Experten organisieren Diskussionen über bedrohte Ökosysteme

Ein Korallenriff im Bereich der Philippinen. Solche Riffe gehören zu den artenreichsten Ökosystemen der Erde. Sie dienen unter anderem Schwämmen, Quallen, Seeanemonen, Muscheln, Seeschnecken, Tintenfischen, Seeigeln, Krebsen und Tausenden Arten von Fischen als Lebensraum.

Heinz Krimmer

Tropische Korallenriffe zählen nicht nur zu den artenreichsten Ökosystemen, sondern zugleich auch zu den Lebensräumen, in denen sich menschliche Einflüsse auf den Naturhaushalt in vielfältiger Weise negativ bemerkbar machen. Neben der Erwärmung des Meerwassers und der Tatsache, dass aus der Erdatmosphäre aufgenommenes Kohlendioxid zur Bildung von Kohlensäure und damit zu einem veränderten Säuregrad des Wassers führt, tragen auch regionale Faktoren wie intensive Fischerei, Massentourismus und zu große Mengen an Nährstoffen – etwa aus Abwässern oder der Landwirtschaft – zur Bedrohung der Riffe bei. Mit den vielfältigen Gefahren und möglichen Ansätzen zur Rettung der Ökosysteme befasst sich in dieser Woche die weltweit größte Korallenriffkonferenz. Die Veranstaltung mit rund 1200 Teilnehmern findet virtuell statt und wird von der Universität Bremen organisiert. In ihrer mehr als 50-jährigen Geschichte ist es das erste Mal, dass sie von einer europäischen Einrichtung ausgerichtet wird.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren