Förderpreis geht an Jana Volkmann