Buchkritik: "The Nothing Man"

Ein Serienmörder in Rente

In Catherine Ryan Howards Thriller "The Nothing Man" verfolgt der Leser die Ereignisse sowohl aus Sicht eines einstigen Serienmörders, als auch aus der Perspektive eines seiner Opfer.
22.09.2021, 18:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Serienmörder in Rente
Von Alexandra Knief

Vor rund 20 Jahren sorgte ein Serienmörder in und um Cork in Irland für Angst und Schrecken. Er brach in Häuser ein, tötete Familien, vergewaltigte Frauen. Gefasst wurde er nie, auch Spuren hinterließ er keine, was ihm in den Medien den Titel "Nothing Man" einbrachte. Auch die Familie Black gehörte zu den Opfern des Killers. Nur Eve Black, zum Zeitpunkt des Einbruchs zwölf Jahre alt, überlebte. Und hat sich nun als Erwachsene ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Sie will den Mann finden, der einst ihre gesamte Familie auslöschte. Helfen soll ihr dabei die Veröffentlichung eines Buches, in dem sie alle Details der damaligen Mordfälle noch einmal aufrollt. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren