Unsere Frau in Hollywood Die Mimik der Veronica Ferres

Der Lenz ist noch nicht da, doch Veronica ist sehr präsent. Auch und gerade in L.A., wo sie dem Vernehmen nach kein Casting auslässt und jetzt eine „ziemlich große Rolle“ erhascht hat.
07.02.2019, 17:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Mimik der Veronica Ferres
Von Hendrik Werner

Veronica Ferres, Spross eines Kartoffelhändlers und als Kind von Mitschülern als „Fettes“ verspottet, ist seit 2009 mit dem hilfsbereiten Unternehmer Carsten Maschmeyer („Die Höhle der Löwen“) zusammen. Der gebürtige Bremer weiß es offenbar zu schätzen, dass die 53-jährige Aktrice in ihrem mimischen Portfolio einen Gesichtsausdruck mehr kann als der US-Schauspieler Tom Cruise (also drei).

Die Frau, der vor 23 Jahren blond und drall der sogenannte Durchbruch in dem Arthaus-Film "Das Superweib" gelang, ist nicht nur mit einem flexiblen Mienenspiel gesegnet, sondern zudem mit einem beachtlichen Beharrungsvermögen. Nur so erklärt sich, dass die Mimin seit der Oscar-Nominierung von Helmut Dietls "Schtonk"!" im Jahr 1993 wacker an ihrer internationalen Karriere arbeitet. Jetzt zahlt sich ihre Ausdauer ein weiteres Mal aus. Sie wird im Drogen-Thriller "Dreamland" (mit Oscar-Preisträger Gary Oldman) mitspielen – und zwar in einer "ziemlich großen Rolle", wie ihr Agent am Donnerstag sibyllinisch mitteilte.

„In L.A. gehe ich zu jedem Casting“, räumt Ferres ein. „Meistens klappt es nicht.“ Unklar ist, ob sie für den ziemlich großen Part einen vierten Gesichtsausdruck einstudieren muss. Zuzutrauen wäre es ihr allemal.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+