Gerhard-Marcks-Haus Dietrich Heller: Werke mit Wucht

Dem Künstler Dietrich Heller gelingt es, gleichzeitig abstrakt und figürlich zu arbeiten. Zwölf seiner Arbeiten sind ab dem 31. Juli im Gerhard-Marcks-Haus zu sehen. Aber was hat das mit Michelangelo zu tun?
28.07.2022, 17:43
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Dietrich Heller: Werke mit Wucht
Von Alexandra Knief

Steinbildhauerei? Die, so Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses, sehe man heute immer seltener. "Es entspricht nicht mehr unserem Zeitbewusstsein, wenn jemand Monate, wenn nicht Jahre, auf einem Stein herumhaut", sagt er. Der Bremer Künstler Dietrich Heller jedoch macht genau das. Sechs Jahre lang hat er die zwölf Steine aus Marmor, Travertin und Kalkstein bearbeitet, die nun unter dem Titel "Ungebremst" in einer Ausstellung im Gerhard-Marcks-Haus zu sehen sind. Aber was genau ist dabei herausgekommen?

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren