Start am 23. September im Cinema im Ostertor Mitgefühl als Behandlungsmethode

Umarmungen und Kuchen anstatt jede Menge Medikamente: Regisseurin Louise Detlefsen zeigt in ihrem Dokumentarfilm "Mitgefühl" Einblicke in die Behandlungsmethoden eines dänischen Pflegeheims für Demenzkranke.
21.09.2021, 13:56
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mitgefühl als Behandlungsmethode
Von Desiree Bertram

Humor, Zärtlichkeit und Geduld – In einem kleinen Pflegeheim in Dänemark führt eine Gruppe von Senioren ein Leben, in dem es Umarmungen und Kuchen anstatt Medikamente gibt. Die dänische Regisseurin Louise Detlefsen gibt in ihrem Dokumentarfilm "Mitgefühl" Einblicke in emotionale und intime Momente der dementen Bewohner – vom gemeinsamen Beisammensitzen am Lagerfeuer bis hin zum Sterbeprozess. Das Cinema im Ostertor zeigt den Film ab dem 23. September.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren