Junges Theater zeigt "Finsta"

Aus dem Leben eines Influencers

Für viele junge Menschen bieten soziale Medien den benötigten Raum für Sinnsuche, Identitätsstiftung und Geltungsbedürfnis. In "Finsta" tauchen die Jungen Akteure des Theater Bremens ein in Instagram und Co.
17.09.2021, 17:42
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Aus dem Leben eines Influencers
Von Simon Wilke

Eine Warnung vorab: So ganz ohne Englischkenntnisse kommt man an diesem Abend im Brauhaus nicht aus. Und das liegt nicht in erster Linie an Nora Strömer und dem fünfköpfigen Ensemble, die den Text zu "Finsta" (Kombination aus "fake" und Instagram) geschrieben haben, sondern am Thema. Es geht um Soziale Medien – Social Media – und wer da nicht geübt mit Begriffen wie "like", "content" oder "hashtag" jongliert und dabei mindestens ein Jahr Rucksack-Reise durch das australische Hinterland aufweisen kann, muss damit rechnen, online nicht für voll genommen zu werden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren