Bremen Arena

Konzert-Marathon an vier Tagen

Bremen. Bremen ist nicht unbedingt verwöhnt, was Konzerte großer Stars angeht - nun gibt es gleich vier Kracher an vier aufeinanderfolgenden Tagen. Den Auftakt macht am Mittwoch Peter Maffay, dann geht es Schlag auf Schlag.
09.11.2010, 10:27
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Konzert-Marathon an vier Tagen
Von Iris Hetscher
Konzert-Marathon an vier Tagen

Peter Maffay

frei

Bremen. Bremen ist nicht unbedingt verwöhnt, was Konzerte großer Stars angeht - nun gibt es gleich vier Kracher an vier aufeinanderfolgenden Tagen. Den Auftakt macht am Mittwoch Peter Maffay, dann geht es Schlag auf Schlag.

Auf Maffay folgen am Donnerstag die "Fantastischen 4", am Freitag spielt der Geiger David Garrett auf. Die "Flippers" feiern am Sonnabend mit ihren Fans den Abschied von der Bühne - nach 40 Jahren. "Das wird eine spannende Herausforderung für unsere Mannschaft", sagt Bremen-Arena-Chef Claus Kleyboldt über die Häufung der Veranstaltungen, die zugleich eine Premiere ist. "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir schon einmal vier Konzerte an vier aufeinanderfolgenden Tagen hatten, und zwei davon - Maffay und Garrett - sind ausverkauft", sagt Kleyboldt. Bremen-Arena-Sprecher Matthias Höllings fügt hinzu: "Das ist wie Marathon ohne Laufen".

Und der wird folgendermaßen abgehen: Wenn Peter Maffay am Mittwoch anreist, dann bringt er eine Band und ein Orchester mit, für die eine größere Bühne gebaut werden müssen. Menschen und Gerät sind mit neun Sattelschleppern und fünf Reisebussen unterwegs. Wenn Maffay mit seiner Show fertig ist, wird die Bremen Arena schnell geputzt - am frühen Donnerstagmorgen bauen die Techniker der Fantastischen 4 schon auf. Die Rapper aus Stuttgart wollen ihre Fans mit einer "Mittel-Rundum-Bühne" erfreuen. Auch die "Fanta 4" sind mit neun Trucks und sechs Reisebussen unterwegs.

Am Freitag tritt David Garrett auf. Den Schmusegeiger wollen soviele Bremer sehen, dass bereits ein Termin für sein nächstes Konzert in der Arena feststeht. Wer die sanften Töne in dieser Woche verpassen muss, weil das Konzert ausverkauft ist, kann sich eine Karte für den 8. Juni 2011 kaufen. Für den Auftritt der "Flippers" gibt es noch Tickets - die Urgesteine der Volksmusik spielen am Sonnabend auf, und wollen sich von ihren Fans verabschieden.

Am Sonntag werden dann mehr als 30.000 Besucher die vier Konzerte gesehen haben, schätzt Bremen-Arena-Sprecher Höllings. Ganz so spektakulär geht es in den kommenden Wochen nicht weiter, aber mit Joe Cocker (23. November) oder der Nokia Night of the Proms (14. Dezember) stehen mindestens zwei weitere Konzert-Highlights an.

Auch der Auftritt der Band "Unheilig" um den Sänger "Der Graf" am 4. Dezember entwickele sich im Vorverkauf gut, so Höllings: "Da haben wir schon die Grenze von 10.000 verkauften Tickets überschritten." "Unheilig" sollten zunächst im "Pier 2" auftreten, da sei aber schnell klar geworden, dass dieser Veranstaltungsort zu klein sei. So etwas sei im Konzertgeschäft mittlerweile keine Ausnahme mehr, sagt Höllings, es sei schnelllebiger geworden. Wer gestern noch unbekannt war, ist heute ein Superstar und nächstes Jahr vielleicht schon vergessen. Wie viele Menschen dann zu den Konzerten strömten, sei nicht mehr so gut zu kalkulieren.

Konzerttickets für die "Fantastischen 4" und für die "Flippers" gibt es bei Nordwest Ticket unter 0421/36 36 36.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+