Ausstellung im Bremer Rathaus Kunst am Bau als besondere Visitenkarte

Kunst gehört regelmäßig an öffentliche Gebäude. Darüber ist man sich einig, wie eine Ausstellung in Bremen zeigt. Doch warum bekommt nicht jeder Bau ein Kunstwerk, und wieso kennt man viele Werke nicht?
27.06.2022, 17:26
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Kunst am Bau als besondere Visitenkarte
Von Simon Wilke

Wer in diesem Jahr schon einmal schwimmen war, hat sie vielleicht gesehen. Auch, wer über einen Schulhof geschlendert ist. Oder am neuen Posten der Freiwilligen Feuerwehr in Farge vorbei gefahren ist. Kunst – wohin man sieht, mal direkt an der Fassade, mal auf dem Vorplatz oder als Brückenschlag zwischen zwei Bauwerken. Kunst am Bau heißt das im Verwaltungssprech. Es gibt sie nicht nur in Bremen, sondern bundesweit. Und weil sie aus verschiedensten Gründen oftmals unbemerkt bleibt, will nun eine Wanderausstellung in der Unteren Rathaushalle ein Schlaglicht auf sie werfen. Am kommenden Mittwochabend wird "70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland" eröffnet.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren