Kunst rund um die Uhr

"Kunstpark" in den Wallanlagen: "La Strada" als Corona-Version

Das Straßenkunstfestival "La Strada" kann auch in diesem Jahr nicht stattfinden wie gewohnt. Stattdessen haben sich die Veranstalter ein neues, corona-konformes Konzept für die 28. Ausgabe einfallen lassen.
08.06.2021, 20:38
Zur Merkliste
Von Christian Walter

Das Straßenkunstfestival "La Strada" kann auch in diesem Jahr nicht stattfinden wie gewohnt, mit tausenden Menschen an den Straßen und vielfältiger, fröhlicher Kultur im öffentlichen Raum. Stattdessen haben sich die Veranstalter ein neues, corona-konformes Konzept für die 28. Ausgabe einfallen lassen, und dafür unter anderem den Park hinter der Kunsthalle in Szene gesetzt: Das optisch Auffälligste dabei sind die Werke verschiedener Künstler und die vielfältigen Lichtinstallationen, die wir hier im Video zeigen. Dazu kommen aber zusätzlich verschiedene, auch digitale Angebote in Form von Klang und Geschichten, abrufbar an Tafeln per QR-Codes mittels Smartphone oder Tablet. Die Ausstellung ist rund um die Ohr geöffnet. Vor allem abends, mit Einsetzen der Dämmerung, verbreitet "La Strada 2021" ein besonderes Flair.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren