Jubiläumsveranstaltung auf 2021 verschoben Lange Nacht der Museen in Bremen fällt aus

Die Museumsnacht war für den Juni geplant, wegen der andauernden Beschränkungen und der Infektionsgefahr mussten die Veranstalter das Ereignis nun absagen. In diesem Jahr hätten sie Jubiläum gefeiert.
21.04.2020, 12:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lange Nacht der Museen in Bremen fällt aus
Von Rebecca Sawicki

Ursprünglich sollten am 27. Juni wieder tausende Besucher durch Bremens Museen und Ausstellungshäuser strömen, nun wurde auch die Lange Nacht der Museen in der Hansestadt abgesagt. Das teilte die Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) am Dienstag mit. Aufgrund des Verbotes von Großveranstaltungen bis zum 31. August könne die Veranstaltung, die in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag gefeiert hätte, an dem Termin nicht stattfinden, erklärte die WFB. Da durchschnittlich rund 20.000 Besucher kämen, sei ein Festhalten an diesem Termin in der aktuellen Situation zu riskant.

Einen neuen Termin für die Veranstaltung wird es in diesem Jahr nicht geben, auch weil der Terminkalender durch viele Veranstaltungen im Herbst bereits sehr voll sei. „Zudem gibt es möglicherweise durch weiterhin geltender Beschränkungen keine ausreichenden Aussichten auf freundliche Rahmenbedingungen“, so Projektkoordinator Jens Joost-Krüger. Die nächste Lange Nacht der Museen werde es daher erst 2021 geben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+