Max Herre und Miki Kekenj im Interview "Klassische Musik hat ein Nachwuchsproblem "

Rap kommt von der Straße, Klassik gilt als Elfenbeintum – kann beides zusammen funktionieren? Im Interview erklären Rapper Max Herre und Konzertmeister Miki Kekenj, wieso sie gerne Genregrenzen überschreiten.
18.02.2022, 14:29
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Simon Wilke

Miki Kekenj, müssen Sie als Konzertmeister sich manchmal fragen lassen, wieso Sie mit ihrem Takeover-Ensemble unbedingt Pop oder gar Rap in einen Konzertsaal bringen wollen?

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren