Musik-Expertin zu "Layla" Marina Forell: "Diese Songs wird es immer geben"

Sexistischer Inhalt - so lautet der Vorwurf gegen den Party-Song "Layla". Musikwissenschaftlerin Marina Forell verrät, warum gerade dieses Lied aktuell für Debatten sorgt und was Helene Fischer richtig macht
16.07.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Marina Forell:
Von Alexandra Knief

Frau Forell, die ersten Volksfeste haben beschlossen, den Song „Layla“ nicht mehr zu spielen. Was meinen Sie, ist das eine richtige Entscheidung?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren