Veranstaltungen in Bremen und der Region

Pralles Programm: Musik, Schiffe und Theater

Bremen/Bremerhaven . Diese Woche kann Kopfzerbrechen bereiten: Gleich vier kulturelle Highlights müssen Besucher bei hoffentlich einigermaßen gutem Wetter unter einen Hut bringen. Musikfest, Sail, Shakespeare im Park und das Viertelfest liefern das ideale Sommerprogramm.
23.08.2010, 12:01
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Katharina Rosenbaum
Pralles Programm: Musik, Schiffe und Theater

Shakespeare im Park lockt viele Besucher auf die Wiese an der Melchersbrücke.

Shakespeare Company

Bremen/Bremerhaven . Diese Woche kann Kopfzerbrechen bereiten: Gleich vier kulturelle Highlights müssen Besucher bei hoffentlich einigermaßen gutem Wetter unter einen Hut bringen. Musikfest, Sail, Shakespeare im Park und das Viertelfest liefern das ideale Sommerprogramm.

Musikfest in Bremen und der Region

Am Wochenende läutete "Eine große Nachtmusik" um den Bremer Marktplatz das Musikfest ein. Mehr als 30 Veranstaltungen werden den Zuhörern bis zum 11. September in Bremen, Bremerhaven und der nordwestdeutschen Region geboten. Der Etat des 21. Musikfestesbeträgt rund 3,4 Millionen Euro. Das ermöglichte Weltstars wie die amerikanische Mezzosopranistin Susan Graham, die Geigerin Janine Jansen aus den Niederlanden und den Bariton Thomas Quasthoff zu verpflichten - Events, die bereits bis auf wenige Restkarten ausverkauft sind.

Neu ist diesmal das Arp-Schnitger-Festival in Cuxhaven. Die Veranstalter wollen damit den regionalen Aspekt des Musikfestesd betonen. Bremen liegt nach Angaben der Veranstalter "in der Mitte der reichsten Orgelregion Europas". Bis zum 29. August sind Organisten aus aller Welt eingeladen, in diesem "Orgelparadies" zu spielen.

Ebenfalls neu ist die Reihe " MusikfestSurprise" vom 31. August bis zum 5. September. Jazz, Pop und Tango im ungewöhnlichen Ambiente der alten Energiezentrale in der Bremer Überseestadt richten sich an ein jüngeres Publikum. Ensembles wie "Alarm Will Sound" präsentieren aktuelle Experimente der internationalen Musikszene. (dpa)

 

Sail in Bremerhaven

Zur Sail, die von Mittwoch, 25. August, bis Sonntag, 29. August, in Bremerhavenstattfindet, werden viele Schiffe aus aller Welt erwartet. Der Verein Maritime Tradition Vegesack Nautilus ist mit seiner Flotte ebenfalls vor Ort. Das Flaggschiff des Vereins, die „BV2 Vegesack“ ist bereits gechartert und wird mit Gästen bis zur Außenweser segeln. Mit der Barkasse Vegebüdel werden während der Sailvierstündige Weserrundfahrten vor Bremerhavendurchgeführt.

Die Rundfahrten finden am Donnerstag, Freitag und Sonnabend jeweils von 10 Uhr bis 14 Uhr und von 15 Uhr bis 19 Uhr statt. Die Kosten für eine Teilnahme betragen 32 Euro pro Person. Mit dem Börteboot „Lesum“ bietet der Verein Rundfahrten im Neuen Hafen an. Die Fahrt dauert jeweils eine halbe Stunde und kostet fünf Euro pro Person. An Bord wird es Erklärungen zu den Rahseglern geben, die im Neuen Hafen liegen. Interessierte können sich direkt vor Ort anmelden.

Ein besonderes Highlight ist die Anfahrt der „Vegebüdel“ und der „Lesum“ am Mittwoch, 25. August. Um sechs Uhr werden die Schiffe im Museumshaven Vegesack ablegen und Richtung Bremerhavenfahren. Gefrühstückt wird an Bord. Die beiden Schiffe werden an diesem Morgen den ersten Großseglern entgegen fahren. Gegen 10.30 Uhr startet in Bremerhaveneine kleine Einlaufparade in Richtung Nordschleuse, die dann vom Wasser aus betrachtet werden kann. Eine Teilnahme für diese Fahrt kostet 32 Euro pro Person. Anmeldungen für die einzelnen Fahrten werden ab sofort unter den Telefonnummern 0421/ 626060 und 0421/ 6530071 angenommen.

 

Shakespeare im Park

Aktueller Hinweis: Die Vorstellung am 25. August findet statt! Der Veranstalter empfiehlt jedoch eine wetterfeste Jacke und festes Schuhwerk.

Normalerweise kommen Spaziergänger, Jogger und Naturliebhaber in den Bremer Bürgerpark. Doch jedes Jahr imAugust mischen sich auch Theaterfreunde unter die Besucher. Bereits zum 15. Mal verwandelt die Bremer ShakespeareCompany die Melcherswiese zur Bühne. Von Mittwoch, 25. August, bis Sonntag, 29. August, wird hier Theater gespielt. Am ersten Abend heißt es „Wie es euch gefällt“: ImWald von Arden findet sich eine Aussteigergesellschaft ein. Alle haben eines gemeinsam: sie sind verliebt. Diese und die vier weiteren Vorstellungen „Macbeth“, „Ende gut, alles gut“, eine Römisch-ägyptische Nacht mit „Julius Caesar“ und „Antonius und Cleopatra“ und „Ein Königreich für einen Ball“finden bei schlechtem Wetter imTheater am Leibnizplatz statt. Bei fragwürdigen Wetterverhältnissen wird die Entscheidung kurzfristig gefällt. Informationen gibt es dann ab 15 Uhr unter der Vorverkaufs-Telefonnummer 500 333.

 

Viertelfest

„Intelligente Netze“ lautet das Motto, das auf die Vielseitigkeit und die Zusammenarbeit in Bremens lebendigem Stadtteil aufmerksam machen soll. Dabei wird das Viertelfestwieder vor allem eins: anders. Das Line-up dieses Festivals, das vom 27. bis 29. August stattfindet, ist dafür der beste Beweis: 200 Künstler und 50 Bands stehen in den Startlöchern – hinzu kommen noch 444 bepflanzte Handtaschen –, um den Stadtteil zum Anziehungspunkt für erwartete 100.000 Besucher zu verwandeln. Mitwirken können dabei alle: „Die Menschen sollen sich beteiligen“, sagt Organisatorin Frauke Wilhelm. Doch das Viertelfesthat nicht nur Kunst und Mitmachaktionen zu bieten, im Gegenteil: Seit jeher ist die Stadtteilparty für die vielen musikalischen Highlights bekannt. So treten unter anderem Jaune Toujours mit einem Mix aus Punk, Latin, Gypsy und Pop auf, sowie die 15 Damen von Les Verdettes in ihrem Funkenmariechen-Look mit französischem Psychobilly-Pop-Punk. Außerdem dabei: Monopilot, The Beez, Kuersche, Katie Frankie, Erdmöbel und Jeans Team. Mehr zu den Künstlern und dem Ablauf gibt es hier.

 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+