Rinkes Rauten Meine WM-Träume

In dieser Kolumne schaut der Dramatiker und Romanautor Moritz Rinke auf Bremen und die Welt. Thema muss nicht immer der SV Werder sein, Raute hin oder her.
01.12.2022, 14:42
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Moritz Rinke

Den ersten Film im Kino habe ich in der Bremer Gondel gesehen. Es muss Mitte der Siebzigerjahre gewesen sein. Vielleicht war die deutsche Mannschaft mit Gerd Müller und Sepp Maier schon Weltmeister geworden, vielleicht war es aber auch noch davor, auf jeden Fall ging es in dem Film um einen kleinen Jungen, der zur Weltmeisterschaft fährt. Als Spieler bei den Großen! Der Film „Fimpen, der Knirps“, 1974 in Schweden gedreht, hat mein Leben verändert. Normalerweise ändert man ja mit sechs Jahren noch nicht sein Leben, aber in diesem Fall schon, ich wollte auch sofort WM-Spieler werden.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren