Bremen Rolf Bolwin verlässt die Bühne

Köln. Nach 25 Jahren gibt der Geschäftsführer des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin (66), zum 1. Januar sein Amt ab.
17.12.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von DPA

Köln. Nach 25 Jahren gibt der Geschäftsführer des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin (66), zum 1. Januar sein Amt ab. Nachfolger wird der bisherige Geschäftsführer der Kulturpolitischen Gesellschaft, Marc Grandmontagne. Nach 25 Jahren sei es „Zeit, die Verantwortung in jüngere Hände zu geben“, sagte Bolwin. „Es ist gut für den Bühnenverein, wenn in der Geschäftsführung einmal frischer Wind weht.“ Der Rechtsanwalt will weiter in der Kultur als Berater tätig sein. Bei seinem Amtsantritt habe er sich nicht vorstellen können, dass er 25 Jahre lang vor allem Krisenmanagement machen müsse. Trotz finanziellen Drucks vieler Kommunen sei es aber „im Großen und Ganzen gelungen, die Theater- und Orchesterlandschaft in der bisherigen Form zu erhalten“. Der Bühnenverein ist der Interessen- und Arbeitgeberverband der Theater und Orchester.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+