Schottische Kultband Simple Minds im Pier 2 in Bremen

Simple Minds hat am Dienstagabend das Pier 2 in Bremen gerockt. Schon mit dem ersten Song machte die schottische Band den dramaturgischen Bogen des Abends deutlich.
24.05.2022, 20:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Simple Minds im Pier 2 in Bremen
Von Lars Fischer

In den 1980er-Jahren gab es wenige Rockbands, die größer waren als die Simple Minds. Nach den Stadionkonzerten der Superlative schrumpfte die Popularität der schottischen Band, die sich zudem manchen kommerziellen Fehlgriff leistete. Inzwischen sind Sänger Jim Kerr und die Seinen aber wieder gut im Geschäft und beglücken mit einem Best-Of-Programm im nahezu ausverkaufen Pier 2 am Dienstagabend die Bremer Fans.

Schon der erste Song macht den dramaturgischen Bogen des Abends deutlich: „Act of love“ war schon bei allerersten Auftritt 1978 in Glasgow der Opener, in diesem Januar erschien eine Neuaufnahme als Single. Die größeren Hits sollten dann zu späterer Stunde folgen. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+