Tatort "Tatort" aus Bremen: "Liebeswut" packt auf allen Ebenen

Die Kommissarinnen Liv Moormann und Linda Selb werden in "Liebeswut" mit einer Welt aus Verzweiflung und Sehnsucht konfrontiert. Und mit dem Teufel.
29.05.2022, 19:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Iris Hetscher

"Die falsche Dosis Liebe, die reißt uns alle in den Abgrund" – mit diesen Worten Jasna Fritzi Bauers (alias Kommissarin Liv Moormann) startet dieser "Tatort"; man sollte sie sich merken. Zunächst sieht alles nach dem Selbstmord einer Frau aus, die sich in einen Wahn hineingesteigert hat. Susanne Kramer liegt tot in einem roten Hochzeitskleid in ihrem Schlafzimmer – dem einzigen Raum der Wohnung, der nicht abgebrannt ist. Auf der Tapete ist in krakeliger Schrift vom Teufel die Rede, der durch die Wände spricht. Ihre beiden kleinen Töchter sind verschwunden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren