Paula Modersohn-Becker-Museum Schwergewichte aus 500 Jahren

"Tausche Cranach gegen Monet" ist der Titel einer Ausstellung im Paula Modersohn-Becker-Museum, die zum ersten Mal in Bremen hochkarätige Meisterwerke aus der Sammlung Gustav Rau präsentiert.
16.09.2021, 16:42
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Schwergewichte aus 500 Jahren
Von Iris Hetscher

Zwei Männer mit viel Geld sammeln Kunst. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches, das tun viele Männer und auch Frauen, aus Liebhaberei, oder weil sie ihr Geld anlegen wollen. Wenn die Museen Böttcherstraße nun Gustav Rau und Ludwig Roselius eine gemeinsame Ausstellung widmen, dann, weil beide mit ihrer Kunstsammelei auch noch etwas anderes bewirken wollten. Gustav Rau, Unternehmenserbe und Kinderarzt (siehe unten stehenden Artikel), wollte durch den Ankauf einer umfänglichen Kollektion seine Hilfsprojekte in Afrika absichern. Der Bremer Kaffee-Kaufmann Roselius engagierte sich für seine Stadt; ihm verdankt Bremen die  Böttcherstraße und die beiden auf seinen Erwerbungen fußenden Museen, das Roselius-Haus und das Paula Modersohn-Becker-Museum.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren