Bremen und Region Publikumsschwund? Wie die Theater die aktuelle Lage beurteilen

Verliert das Theater sein Publikum? In den sozialen Netzwerken ist so mancher der Meinung, dass die Zuschauer sich abgewendet haben. In Bremen und umzu ist man da optimistischer.
09.05.2022, 13:23
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Publikumsschwund? Wie die Theater die aktuelle Lage beurteilen
Von Simon Wilke

Da hat der Theaterregisseur Christopher Rüping etwas losgetreten: Publikumsschwund soll es geben in deutschen Theaterhäusern, und zwar auch unabhängig von Corona. In einem Post auf der Social-Media-Plattform Twitter hatte er geklagt, dass die Premiere des Stücks "Brüste und Eier" am Hamburger Thalia Theater, die erste seines Theaterlebens werde, die nicht ausverkauft sei. Der Kartenverkauf des Theaters sei nach dem Beginn des Krieges in der Ukraine "nahezu zum Stillstand gekommen", hieß es zudem von Intendant Joachim Lux.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren