Festival "Women in (E)motion"

Jazz-Klänge im Kulturzentrum Schlachthof

Das ­Vocal-Jazz-Quartett „Azolia“ und das Ternion Quartet haben das Festival „Women in (E)Motion“ im Bremer Kulturzentrum Schlachthof eröffnet.
22.09.2021, 15:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wk

Das „Women in (E)Motion“-Festival ist am Dienstagabend gestartet. Die 33. Ausgabe der Veranstaltungsreihe präsentiert noch bis zum 4. Oktober Sängerinnen und Musikerinnen, die sich alleine oder mit ihren Ensembles in den Bereichen Jazz, Singer/Songwriter und Weltmusik einen Namen gemacht haben.

Zum Auftakt waren zwei Gruppen aus Berlin im Kulturzentrum Schlachthof zu Gast: das ­Vocal-Jazz-Quartett „Azolia“ um Susanne Folk (Saxofon/Klarinette/Gesang) und Sängerin Sophie Tassignon sowie die Bassistin und Komponistin Anne Mette Iversen mit ihrem Ternion Quartet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren