Benefiz-Aktion Kuriose Erfahrungen mit der Bremer Bürgerpark-Tombola

Bremen. Die Tombola-Buden stehen wieder und die ersten Lose sind verkauft: Seit Mittwoch ist die 57. Bürgerpark-Tombola eröffnet. Auch die ersten kuriosen Gewinne sind schon über den Tresen gegangen - zeigt eine Umfrage von WESER-KURIER Online.
03.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Volker Junck

Bremen. Die Tombola-Buden stehen wieder und die ersten Lose sind verkauft: Seit Mittwoch ist die 57. Bürgerpark-Tombola eröffnet. Auch die ersten kuriosen Gewinne gingen schon über den Tresen - zeigt eine Umfrage von WESER-KURIER Online.

Am ersten Tag der Tombola steuerten die Bremer bereits zahlreich die roten Losbuden an. Einige freuten sich über teils kuriose Gewinne, andere hatten weniger Glück. Doch selbst wer nur Nieten in seinen Händen hält, ärgert sich in der Regel nicht - schließlich kommt das Geld dem Bürgerpark zugute.

Traditionsgemäß hat der Bürgermeister die jährliche Tombola am Mittwoch eröffnet. Er kaufte einige Lose zu je einem Euro, die er verschenkte. Diesmal verteilte sie Jens Böhrnsen an die wackeren Sänger und Sängerinnen, die zwar keinen Hauptgewinn bejubeln, sich aber immerhin über eine Packung Cornflakes freuen konnten. Ansonsten ließ er schon mal ein laues Lüftchen wehen: "Mit der Eröffnung der Bürgerpark-Tombola ist immer ein Hauch von Frühling verbunden."

Bis zum 8. Mai will Veranstalter Dietmar Hoppe eine Million Lose abgesetzt haben, was ihm Böhrnsen von ganzen Herzen wünschte. Denn mit jedem verkauften Los erhöhe sich auch der Reingewinn für den Bürgerpark und vier andere gemeinnützige Vereine zur Pflege des städtischen Grüns. Im vergangenen Jahr wurde die Millionen-Marke knapp verfehlt, der Reingewinn betrug 341.000 Euro. Mit dem diesjährigen Erlös will der Bürgerpark unter anderem ein Schiff finanzieren, das künftig Touristen über die Kanäle schippert.

Nachdem Böhrnsen und Bürgerparkvereins-Präsident Joachim Linnemann die ersten Lose bei Vertretern der Schornsteinfeger-Innung als Glücksbringer erstanden hatten, ging es gleich richtig los. Eine der ersten Käuferinnen auf dem Hanseatenhof nahm ihre Niete gelassen hin: "Ich brauche kein Auto, weil ich nicht fahren kann."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+