Bahn baut jetzt am Ehlersdamm Lärmschutzwand macht Lärm

Mahndorf (att). Die Deutsche Bahn baut im Bereich Ehlersdamm, parallel zur Walseder Straße auf der Nordseite der Bahnstrecke in Mahndorf, eine 177 Meter lange Schallschutzwand. Die Baumaßnahmen im Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ sollten gestern Abend um 22 Uhr beginnen und werden voraussichtlich am Montag, 17.
02.03.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Kornelia Hattermann

Die Deutsche Bahn baut im Bereich Ehlersdamm, parallel zur Walseder Straße auf der Nordseite der Bahnstrecke in Mahndorf, eine 177 Meter lange Schallschutzwand. Die Baumaßnahmen im Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ sollten gestern Abend um 22 Uhr beginnen und werden voraussichtlich am Montag, 17. März, um 6 Uhr beendet werden, teilte die Bahn mit. Die Arbeiten erfolgen ausschließlich nachts zwischen 22 und 6 Uhr.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten könne der Bau der Schallschutzwand nur vom Gleis aus erfolgen, erklärt die Bahn. Und damit sei auch Lärm von den eingesetzten Baumaschinen verbunden. Zusätzlich müssten die im Baustellenbereich tätigen Arbeiter beim Herannahen von Zügen durch eine akustische und optische Warnanlage gewarnt werden. Diese Warnsignale seien den gesetzlichen Vorschriften entsprechend und baustellenspezifisch dimensioniert und müssten demzufolge eine entsprechende Lautstärke haben. Für die insbesondere nachts und am Wochenende mit den Bauarbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten bittet die Deutsche Bahn die Anwohner um Verständnis.

Die Schallschutzwand bestehe aus hochschallabsorbierenden Leichtmetallelementen. Zusätzlich zu den direkten Anwohnern profitierten auch weiter von der Bahnstrecke entfernt liegende Häuser und Wohnungen von der Wirkung, betont die Bahn.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+