Eisbärin verlässt Bremerhaven Lale kommt in niederländischen Zoo

Eisbärmädchen Lale bleibt dem Bremerhavener Zoo am Meer noch ein Jahr erhalten. Anschließend werde sie in den niederländischen Zoo Emmen kommen, teilte Bremerhavens Zoo-Direktorin nun mit.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Eisbärmädchen Lale bleibt dem Bremerhavener Zoo am Meer noch ein Jahr erhalten. Anschließend werde sie in den niederländischen Zoo Emmen kommen, teilte Bremerhavens Zoo-Direktorin Heike Kück am Donnerstag mit.

Der Umzug erfolgt auf Vorschlag einer Fachgruppe des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms. Danach sollen alle weiblichen Eisbären, die 2012 und 2013 in Europa geboren wurden, nach der Trennung von ihren Müttern in einer neuen Anlage in Emmen ein neues Zuhause finden.

Gleichfalls werden die jungen Männchen in einen englischen Zoo gebracht, wo sie in Ruhe die Geschlechtsreife erreichen können. Diese erlangen Eisbären zwischen drei und fünf Jahren, männliche Eisbären erst mit sieben Jahren.

Der Zoo Rostock als Besitzerin von Lale habe dem Umzug der Jungbärin zugestimmt. Die Niederländer könnten Lale im November 2015 übernehmen. "Das wäre auch in der Wildbahn in etwa der Zeitpunkt, wo die Jungtiere von ihren Müttern vertrieben würden", sage Kück.

Erstmals seit 41 Jahren war am 16. Dezember 2013 wieder ein gesundes Eisbärbaby im Zoo am Meer geboren worden. Mutter Valeska wurde für die Paarung mit Eisbär Lloyd in Bremerhaven einquartiert - sie kommt eigentlich aus dem Rostocker Zoo. Auch ihr Junges gehört so dem Zoo Rostock.

Der Zoo am Meer plant ab Anfang 2016 Lales Eltern Lloyd und Valeska wieder zusammenzuführen, damit der Zyklus vn vorne beginnen kann.

Torte zum ersten Geburtstag

Am 16. Dezember wird die kleine Lale bereits ein Jahr alt. Um 9 Uhr bekommt Lale eine Geburtstagstorte überreicht. Die Zoobesucher können die Feier für die beliebte Jungbärin im Außengehege mitverfolgen.

Lesen Sie auch

(wk/dpa)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+