Dick & Dünn

Lamm-Rind-Kebab mit Minzjoghurt, gegrillter Avocado, Gremolata und Naan-Brot

Bei Sven Segsulka und Hendrik Gödje ist das ganze Jahr über Grillen angesagt. Zum Kebab gibt es Avocado vom Grill und Fladenbrot aus dem vorderen Orient. Naan kann man kaufen oder ganz einfach selbst machen.
03.03.2020, 18:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Lamm-Rind-Kebab mit Minzjoghurt, gegrillter Avocado, Gremolata und Naan-Brot
Von Catrin Frerichs

Zutaten Kebab

½ kg Lammhack
½ kg Rinderhack
3 mittlere Zwiebeln
1 TL Safran
2 TL Sumach
2 TL Kurkuma
½ Bio-Zitrone, Abrieb
Salz und Pfeffer

Zutaten Minzjoghurt

300 g Joghurt
Knoblauch, frisch, Menge nach Geschmack
2 Stängel Minze, frisch
Zucker
Salz und Pfeffer

Zutaten Avocado und Gremolata

2 Avocados
2 Tomaten
2 Stangen Frühlingslauch
1 Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft
2 TL Weißweinessig
½ TL Olivenöl
Petersilie
Hartweizengrieß
Salz und Pfeffer

Zutaten Naan-Brot

500 g Mehl
150 ml warme Milch
2 ½ EL Zucker
½ Würfel Hefe
1 TL Backpulver
2 EL Pflanzenöl
150 ml Joghurt
1 großes Ei
1 TL Meersalz
Mehl zum Ausrollen

Rezept für vier Personen - Zubereitungszeit eine Stunde plus drei Stunden Ruhezeit

Zubereitung

Für den Kebab die Zwiebeln schälen, fein reiben und mit der Hand ausdrücken. Den Zwiebelsaft entsorgen. Lamm- und Rinderhack mit den Zwiebeln gut vermengen. Den Safran in etwas kochendem Wasser aufquellen lassen und zum Fleisch geben. Die restlichen Gewürze dazugeben. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Mindestens drei Stunden kühl stellen. Aus der Masse mit der Hand Würste formen und auf Grillspieße stecken. Die Spieße am besten direkt über der Holzkohle ohne Grillrost grillen.

Für den Minzjoghurt die Minzblätter vom Stiel zupfen und mit dem Knoblauch fein hacken. Joghurt glattrühren, Minze und Knoblauch unterrühren und mit Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken. Kalt stellen.

Die Tomaten entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken und alles vermengen. Die Petersilie etwas grober hacken, zu den Tomaten geben und mit Olivenöl, Zitronensaft, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Für das Brot die warme Milch in eine Schüssel geben. Einen halben Esslöffel Zucker zusammen mit der Hefe darin auflösen. An einen warmen Ort stellen, bis die Mischung schaumig ist. Das Mehl in eine große Schüssel geben, Salz und Backpulver untermengen. Nun zwei Esslöffel Öl, zwei Esslöffel Zucker und die Hefemilch dazugeben. Den Joghurt und das Ei anschlagen und zum Teig geben.

Das Ganze gut zehn Minuten kneten und zu einer Kugel formen. Mit einem Teelöffel Öl einreiben und abgedeckt an einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen.

Den Teig in die gewünschte Größe einteilen und zu kleinen dünnen Fladen formen. Jetzt kann das Naan-Brot auf dem Grillrost direkt gegrillt werden. In einer Pfanne klappt es auch. Dabei sollte wenig bis kein Öl verwendet werden.

Die Avocados halbieren und den Kern entfernen. Die Schnittfläche in das Grieß drücken und direkt grillen, bis die Frucht goldbraun ist. Umdrehen und von unten weiter grillen. Auf dem Teller anrichten und mit Gremolata füllen und etwas warm werden lassen.

Info

Zur Person

Sven Segsulka und Hendrik Gödje haben Spaß, wenn es feurig zugeht. Seit Januar führen die Bremer das Café 31 in der Osterholzer Heerstraße 31. Montags bis freitags gibt es belegte Brötchen, Café und Kuchen von 8 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr. Dort servieren sie sonntags auch einen umfangreichen Brunch von 10 bis 14 Uhr (unbedingt vorher reservieren). Dazu gibt es immer wieder Grillevents und Kurse der Grillschule.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+