Bremer Stadtreinigung

Zehn neue Umweltwächter

Die Bremer Stadtreinigung begleitet ein Programm zur Integration von Langzeitarbeitslosen. Im Sommer unterstützen zehn Umweltwächter die Stadtsauberkeit.
14.06.2021, 13:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zehn neue Umweltwächter
Von Hannah Krug
Zehn neue Umweltwächter

Die Umweltwächter sollen die Straßenreinigung unterstützen.

Frank Thomas Koch

Die Bremer Stadtreinigung (DBS) stellt Umweltwächter ein und möchte dadurch nach eigenen Angaben Langzeitarbeitslose bei der Integration unterstützen. Ziel sei es, die Chance auf einen Arbeitsplatz im ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen. Die ersten zehn Mitarbeiter starten demnach diesen Sommer bei der Straßenreinigung Bremen GmbH (SRB). Fünf von ihnen beginnen voraussichtlich zum 1. Juli, fünf weitere starten am 1. August. Ihre Aufgabe soll es sein, die Straßenreinigung bei der manuellen Reinigung von Flächen südlich der Lesum zu unterstützen. Die Einsatzgebiete würden mit den Ortsämtern abgestimmt, heißt es seitens der Stadtreinigung. Die Umweltwächter sollen von der Stadtreinigung kontinuierlich begleitet werden. Prokuristin Martina von Holten übernimmt die Projektleitung. Im Bereich der manuellen Straßenreinigung entstehe mehr und mehr Stellenbedarf, da viele Mitarbeiter in den Ruhestand gehen werden, teilt die DBS mit. Am Ende des zweijährigen Umweltwächter-Programms solle eine Beschäftigungsperspektive für die bisherigen Langzeitarbeitslose entwickelt worden sein. 

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+