Lemwerder/Berne Lebensmittel für Bedürftige

Lemwerder·Berne. Die Spendenaktion „Fünf-Euro-Tüten“, zu der die Lebensmittelausgabestelle „Radieschen“ der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) Anfang November aufgerufen hatte, ist für dieses Jahr erfolgreich beendet worden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter von „Radieschen“ dankten jetzt allen Spendern.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Hannelore Johannesdotter

Die Spendenaktion „Fünf-Euro-Tüten“, zu der die Lebensmittelausgabestelle „Radieschen“ der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) Anfang November aufgerufen hatte, ist für dieses Jahr erfolgreich beendet worden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter von „Radieschen“ dankten jetzt allen Spendern. Ihr Dank richtet sich auch an die beiden Edeka-Lebensmittelmärkte Wigger in Berne und Maaß in Lemwerder, die die Spendenaktion unterstützt haben. Die Lebensmitteltüten helfen in dieser Jahreszeit, in der frisches Obst und Gemüse nur noch minimal zur Verfügung stehen, bei der wöchentlichen Versorgung. Die Zahl der Bedürftigen, für die „Radieschen“ die erste Anlaufstelle darstellt, ist nach Auskunft der Mitarbeiter in diesem Jahr durch die große Zahl an Flüchtlingen stark gestiegen. Derzeit registriert die Lebensmittelausgabestelle insgesamt 397 gemeldete Personen aus den Gemeinden Berne, Lemwerder und Elsfleth. Jeden Donnerstag werden bis zu 60 Haushalte mit Lebensmitteln ausgestattet.

HJO

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+