THEATER AM GOETHEPLATZ Letzte Aufführungen

Ostertor. Ein letztes Mal werden die Inszenierungen von „Verbrennungen“ sowie „Pünktchen und Anton“ auf den Bühnen des Theaters am Goetheplatz aufgeführt. Mirko Borschts Inszenierung von Wajdi Mouawad „Verbrennungen“ gibt es am Freitag, 25.
21.03.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein letztes Mal werden die Inszenierungen von „Verbrennungen“ sowie „Pünktchen und Anton“ auf den Bühnen des Theaters am Goetheplatz aufgeführt. Mirko Borschts Inszenierung von Wajdi Mouawad „Verbrennungen“ gibt es am Freitag, 25. März, um 18.30 Uhr im Kleinen Haus. In dem Stück hinterlässt Nawal ihren Zwillingen Simon und Jeanne ein rätselhaftes Testament, das die beiden in die vom Bürgerkrieg zerrissene Heimat der Mutter führt. „Pünktchen und Anton“ ist am Ostersonntag, 27. März, um 11 Uhr im Theater am Goetheplatz zu sehen. Anton beklaut die Familie seiner Freundin Pünktchen, um mit seiner kranken Mutter ans Meer fahren zu können. Vor allem geht es um eine besondere Freundschaft, und darum, füreinander einzustehen.

XIK

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+