Bremen

Linke kritisiert Krippenplanung

Bremen. Die Krippenplanung von Bildungssenatorin Claudia Bogedan „gleicht einem Blick in die Glaskugel“ kritisiert die Linken-Bürgerschaftsfraktion. Sie fordert einen schnelleren Kita-Ausbau und höhere Ausbildungskapazitäten.
19.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Linke kritisiert Krippenplanung
Von Heinz-Peter Petrat

Die Krippenplanung von Bildungssenatorin Claudia Bogedan „gleicht einem Blick in die Glaskugel“ kritisiert die Linken-Bürgerschaftsfraktion. Sie fordert einen schnelleren Kita-Ausbau und höhere Ausbildungskapazitäten. Sofia Leonidakis, kinderpolitische Sprecherin der Fraktion: „Die Ankündigung, dass Eltern in einigen Stadtteilen keinen Kinderbetreuungsplatz in Wohnortnähe bekommen werden, bedeutet ein weiteres Jahr Kita-Notstand für die Eltern. Nach den derzeit verfügbaren Zahlen können bremenweit voraussichtlich 1061 Krippen-, Kita- und Hortkinder nicht in ihrem Stadtteil betreut werden“. Betroffen seien vor allem Kinder und Eltern in Obervieland, Woltmershausen, Blumenthal, der Vahr und Horn-Lehe. Leonidakis: „Die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte fallen den Verantwortlichen, vor allem aber den Betroffenen jetzt auf die Füße. Vorausschauende Planung sieht definitiv anders aus“. Notwendig sei neben einer schnelleren Realisierung von Bauvorhaben auch eine Ausweitung der Kapazitäten zur Ausbildung und berufsbegleitenden Weiterbildung von Fachkräften.

HPP

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+