Senat räumt Defizite ein Bremer Behörden wissen wenig über gewaltbereite Linke

Der Bremer Senat schöpft sein Bild über gewalttätige Linksextremisten im Wesentlichen aus polizeilichen und nachrichtendienstlichen Quellen. Wissenschaftlich ist das Phänomen bisher nicht angegangen worden.
04.09.2021, 06:44
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Bremer Behörden wissen wenig über gewaltbereite Linke
Von Jürgen Theiner

Der Senat verfügt über keine vertieften sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse zur gewaltbereiten linksextremistischen Szene in Bremen. Einschlägige Forschungsprojekte existieren nicht und sind auch nicht in Planung. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der FDP-Bürgerschaftsfraktion hervor. Die Liberalen hatten sich insbesondere nach der strukturellen Beschaffenheit und sozialen Zusammensetzung des militanten linken Milieus erkundigt.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren