Bürgerschaftsdebatte Linksextremismus in Bremen: Opposition beklagt lustlose Antworten

Mehr Forschung zum Linksextremismus fordern die Bürgerschaftsfraktionen von FDP und CDU. Teilweise werfen sie dem Senat mangelnde Haltung vor – die Landesregierung verlangt eine differenzierte Debatte.
14.10.2021, 18:31
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Linksextremismus in Bremen: Opposition beklagt lustlose Antworten
Von Felix Wendler

Bremen gehöre zu den "Brennpunkten des gewaltorientierten Linksextremismus in Deutschland" – wissenschaftlich untersucht sei das Problem bislang allerdings kaum. Das hat der Senat vor einigen Wochen auf Anfrage der FDP-Bürgerschaftsfraktion eingeräumt (wir berichteten). Auf parlamentarischer Bühne haben die Fraktionen von FDP und CDU nun das Vorgehen der Landesregierung gegen Linksextremismus als unzureichend kritisiert. Sie fordern eine stärkere wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren