Heute vor 76 Jahren

Liveblog: Die Bremer Bombennacht aus dem August 1944

In der sogenannten Bombennacht vom 18. auf den 19. August 1944 gab es den schwersten Angriff auf Bremen während des Zweiten Weltkrieges, 1059 Menschen starben, rund 120.000 britische Bomben fielen vom Himmel.
19.08.2019, 23:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jan-Felix Jasch Max Seidenfaden
Liveblog: Die Bremer Bombennacht aus dem August 1944

Die St.-Ansgarii-Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und die Ruine 1950 schließlich abgerissen. In der Hollerallee in Schwachhausen erbaute man daraufhin das Gotteshaus, das bis heute dort steht.

Staatsarchiv Bremen/Rudolf Stickelmann

Fliegeralarme, feindliche Flugzeuge und fallende Bomben waren im Zweiten Weltkrieg keine Seltenheit – auch in Bremen nicht. Dennoch bleibt ein Ereignis besonders in der Erinnerung: die Bombennacht.

Vom 18. auf den 19. August warfen 273 britische Bomber 120.000 Bomben auf die Stadt, vor allem der heutige Westen wurde extrem schwer getroffen und fast vollständig zerstört. Anlässlich des 76. Jahrestages der Bombennacht zeichnen wir in unserem Liveticker die Ereignisse in Echtzeit nach.

Sollte der Ticker nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Wie der Liveblog entstand ist, erfahren Sie hier:

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+