Lokalredakteur schlägt ein neues Lebenskapitel auf

Bremen-Nord. Vor drei Jahrzehnten hatte er beim WESER-KURIER als Sportjournalist begonnen, seine letzte Station bei unserer Zeitung war die Redaktion der NORDDEUTSCHEN: Über drei Jahre lang hat unser Redakteur Friedrich Caron-Bleiker den Ortsamtsbereich Blumenthal journalistisch begleitet.
26.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christina Denker

Bremen-Nord. Vor drei Jahrzehnten hatte er beim WESER-KURIER als Sportjournalist begonnen, seine letzte Station bei unserer Zeitung war die Redaktion der NORDDEUTSCHEN: Über drei Jahre lang hat unser Redakteur Friedrich Caron-Bleiker den Ortsamtsbereich Blumenthal journalistisch begleitet.

Und jetzt, nach 30 Jahren im Beruf, schlägt der gebürtige Hesse mit dem Eintritt in die passive Phase der Altersteilzeit ein neues Kapitel seines Lebens auf. Sein Schreibtisch hier in der Redaktion ist nun verwaist. Den Mitarbeitern der NORDDEUTSCHEN fehlt der hilfsbereite, besonnene, harmoniebedachte und humorige Kollege, der den Redaktionsalltag gerne durch kurzweilige Anekdoten aus seinem Leben bereicherte, schon jetzt.

Und ihm selbst fiel der Abschied dann doch nicht leicht. "Das hab' ich unterschätzt", gab er zu. Trotzdem: Jetzt bleibt reichlich Zeit für Freizeit und die verbringt Friedrich Caron-Bleiker am liebsten mit dem Werderschal im Weserstadion, mit der Gitarre und dem Bass im Musikübungskeller in Hastedt oder mit der Nase in einem guten Buch. Nicht nur die Kollegen der NORDDEUTSCHEN feierten ihn, auch der Blumenthaler Beirat hat es sich nicht nehmen lassen, den Journalisten auf seiner jüngsten Sitzung gebührend zu verabschieden: Ortsamtsleiter Jörg-Peter Nowak ernannte Friedrich Caron-Bleiker jetzt zum "Blumenthaler des Monats".

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+