Altstadt Lüchinger liest aus „Sansibar“

Altstadt (riri). Peter Lüchinger von der Bremer Shakespeare Company liest am Donnerstag, 28. Mai, um 19.
28.05.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rita Richter

Peter Lüchinger von der Bremer Shakespeare Company liest am Donnerstag, 28. Mai, um 19.30 Uhr in der Kulturkirche St. Stephani, Stephanikirchhof 8, aus dem Roman „Sansibar oder der letzte Grund“ von Alfred Andersch. Der Eintritt ist frei.

Flucht, Vertreibung, Hoffnung – das sind die auch heute aktuellen Themen des 1957 entstandenen Romans. Im Jahr 1937 trifft in einer deutschen Stadt an der Ostsee eine Gruppe von Leuten aufeinander, darunter sind eine verfolgte Jüdin, ein oppositioneller Freigeist und ein Schiffsjunge, der sich nach Sansibar sehnt. Sie alle verbindet ein Wunsch: Sie möchten Deutschland verlassen und woanders eine menschlichere Heimat finden.

Die Erzählung konzentriert sich auf die Handlungen und Empfindungen der bedrohten und verfolgten Gruppe. Gewalt und Verfolgung werden nur andeutungsweise in Spitzeln und Beamten personifiziert, sodass auch nie etwa von Nationalsozialisten die Rede ist, sondern immer nur von „den Anderen“. „Sansibar“ gilt wegen seiner versöhnlichen Tendenz als besonders geeignete Lektüre für Jugendliche.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+