Ausstellung in den Weserterrassen Manfred Eul mit maritimen Bildern

Östliche Vorstadt (rik). Ob in Emden, Hamburg oder jetzt in Bremen - Manfred Eul hat immer an Häfen gewohnt. Sein Vater war Seemann, später Schleusenwärter. So hatte der Künstler aus Hulsberg immer einen engen Bezug zu Wasser und Meer. Deshalb wohnt Eul unweit der Weser: 'Hauptsache Wasser.'
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Manfred Eul mit maritimen Bildern
Von Ulrike Troue

Östliche Vorstadt (rik). Ob in Emden, Hamburg oder jetzt in Bremen - Manfred Eul hat immer an Häfen gewohnt. Sein Vater war Seemann, später Schleusenwärter. So hatte der Künstler aus Hulsberg immer einen engen Bezug zu Wasser und Meer. Deshalb wohnt Eul unweit der Weser: 'Hauptsache Wasser.'

'Maritimes - Einst und Jetzt' lautet auch der Titel seiner Ausstellung im Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b. Noch bis zum 8. Oktober sind Euls Malereien mit Motiven rund ums Wasser hier zu sehen. 'Die Malerei ist mehr als ein Hobby für mich geworden', bekennt der Autodidakt, der seine Technik in Kursen verfeinert hat.

Durch die Freude am Zeichnen und Malen entstand eine Kombination, die Manfred Eul selbst als 'Marine-Malerei' bezeichnet. Der Maler bemüht sich stets um eine ruhige Grundstimmung, um eine gewisse Romantik in seinen Motiven zum Ausdruck zu bringen. Bremen habe er noch als 'blühende Hafenstadt' in Erinnerung, berichtet er. Doch davon sei heute nicht mehr viel übrig, bedauert Eul. 'Die heutigen Pötte sind ja nicht gerade malerisch.' Deshalb dienen ihm alte Fotos als Vorlagen. So holt er ein wenig altes Flair durch die Malerei zurück.

Bereits als Kind hat Manfred Eul gerne gemalt, die erste Ausstellung in der Schulzeit bestückt. In den Weserterrassen stellt er nun zum zweiten Mal aus. Darunter viele neue Werke, die er in der ihm eigenen Spachteltechnik angefertigt hat.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+