Neuen Straßenbahnen fehlt Flaggenhalterung Ohne Fahne zum Freimarkt

Leserinnen und Leser des WESER-KURIER mögen die neuen Nordlicht-Straßenbahnen - und haben einen Blick für kleine Schwächen der neuen Fahrzeuge. Zum Beispiel, dass die Fahnenhalterungen fehlen.
24.10.2021, 19:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ohne Fahne zum Freimarkt
Von Justus Randt

Manche bemängeln, dass sie rumpelten, andere finden sie einfach nur toll: Bremerinnen und Bremer nehmen regen Anteil an der Einführung der neuen Staßenbahn-Generation. Einige Leserinnen und Leser unserer Zeitung haben der Redaktion inzwischen ihre Erlebnisse mit den Nordlicht-Bahnen der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) geschildert. Und diese Bahnen sind, was die Maße angeht, die bislang Größten: Immerhin 2,65 Meter sind die neuen Fahrzeuge breit, 37 Meter lang und 48 Tonnen schwer. Repräsentative Erscheinungen allemal. Bedauerlich nur, „dass bei der Entwicklung der neuen Bahnen die Fahnenhalterungen am Triebkopfdach vergessen wurden“, merkt ein „nahezu tagenbarer“, also beinah waschechter Bremer an.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren