Verkehrsversuch Martinistraße

Tiefer-Tunnel wird nicht gesperrt

Für den Verkehrsversuch in der Bremer Martinistraße sollte an diesem Wochenende der Tiefer-Tunnel gesperrt werden. Daraus wird nichts: Polizei und Feuerwehr haben Bedenken wegen des Nordderbys.
16.09.2021, 12:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Tiefer-Tunnel wird nicht gesperrt
Von Pascal Faltermann

Es sollte ein weiteres Experiment mit kulturellem Charakter werden. Der Tiefer-Tunnel in der Bremer Innenstadt sollte von Donnerstag, 16. September, bis Sonntag, 19. September, für ein Teilprojekt des Verkehrsversuches in der Martinistraße gesperrt werden. Doch daraus wird nichts: Polizei und Feuerwehr haben Bedenken angemeldet – insbesondere wegen des anstehenden Nordderbys in der 2. Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am Sonnabend (20.30 Uhr). Der Tunnel bleibt also für Autos offen.

Lesen Sie auch

Geplant war, dass der Sportgarten Bremen zeitlich begrenzt in der Unterführung, die unter der Wilhelm-Kaisen-Brücke und der Balgebrückstraße hindurch führt, einen Parcours für Skateboards, BMX und Scooter aufbaut. Außerdem sollte es eine Ausstellung von Studierenden der Hochschule Bremen geben, eine Talkrunde und eine Tunnelparty waren angedacht. Das alles gehörte zum Projekt "Transformartini", mit dem die Agentur Sternkultur im Auftrag der Verkehrsbehörde die Martinistraße von einer viel befahrenen Hauptverkehrsverbindung in einen Erlebnisraum transformiert werden soll.

Weil der Termin des Nordderbys nicht klar gewesen sei, als die Ausstellung geplant wurde, sei die erteilte Genehmigung vom Ordnungsamt in Abstimmung mit dem Verkehrsressort nun zurückgenommen worden, teilt Behördensprecher Jens Tittmann mit.

Die Ausstellung der Hochschule für Künste wird nun in den Arkaden der Martinstraße zu sehen sein. Für die Talkrunde (Donnerstag, 20 Uhr) zum Thema Visionen einer Stadt mit Senatsbaudirektorin Iris Reuther, Christian Jacobs und Christian von Wissel ist an der Pieperstraße, Ecke Martinistraße, ein neuer Platz gefunden worden. Das Projekt des Sportgartens und die Tunnelparty fallen aus.

Lesen Sie auch

Am Sonntag, 19. September, wird es über den Dächern Bremens im Rahmen des Projekts „Transformartini“ ein Klavierkonzert des Solokünstlers Danger Dan geben. Der Sänger der Antilopen Gang tritt auf dem Parkdeck des Presseparkhauses auf, das Konzert wird auf einer Leinwand auf dem Martiniplatz übertragen.

Das vollständige Programm ist unter www.erlebnisraum-martinistrasse.de zu finden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+